SCHRÄGDENKEN!

TREPPE RAUF, TÜR AUF - NEUES FINDEN



Die Treppe? Ja, mein Film. Schaurig. Schön. Schwarz-Weiß. Schaut euch fix den Trailer an (kleiner Tipp wegen des geilen Sounds: am besten mit Kopfhörern). Und dann? Am besten, ihr holt euch den Film. Kostenlos...Viel Spaß!


Die Treppe - der Film, Radio T, Jan Oechsner

Mein Film im Radio? Das geht... warum? Einfach unter Aktuelles den Mitschnitt anhören...

Die Treppe bei Radio T



Eine der beiden Türen zum alten Sudhaus des Klosters Waldsassen

Gaffende Kühe am Dorf? Ein Nonnenkloster in der Oberpfalz? Dazu eine bedrohliche Treppe? Männerbedürfnisse und Männerforderungen? Dazu ein Traum mit Chopins schwebender Musik, das Schreiben auf Wunsch anderer sowie diese Website, die schwarz und weiß und bunt ist ... Was hat all das miteinander zu tun?

 

Einfach mal Zeit nehmen und umschauen. Viel Spaß.


TREPPE BESTELLEN

Filmcover Die Treppe von Jan Oechsner

Eine unheimliche Treppe ist Hauptdarstellerin meines ersten Films. Sollte ein Mann sie lieber meiden? Denn: Manche Treppen sind bei ungünstigen Umständen nicht immer sicher ...

 

Film

 

Treppe bestellen

 

 

 

 

 

 

 


PROJEKTEN HELFEN

Neugierig auf meine neuen Projekte? Ihr findet gut, was ich mache? Dann helft mir und spendet. Doch keine Bange: Bei mir gibt es nicht die Katze im Sack, sondern die Kasse des Vertrauens.

 

Treppe sehen

 

 


GEDICHTE LESEN

Gefühlt. Tierisch. Stimmig. Anders. Ich habe eine kleine Auswahl meiner Gedichte für euch. Ich will einfach schauen, ob sie euch gefallen und ihr mir dies schreibt. 

 

Gedichte


KRITISCHE KERLE

Es sind Millionen. Fensterputzer, Schauspieler, Väter, Bastler, Rentner, Geschäftsführer, Busfahrer, Vereinsmitglieder, Schulweghelfer, Steuerzahler, Lehrer, Automechaniker, Soldaten, Unterhaltszahler, Trainer, Köche, Müllmänner, Erzieher, Nachwuchssportler, Polizisten, Gemeinderäte, Forscher, Ehemänner, Freunde.  Sogar Astronauten. Oder Weltmeister (oder Ex-Weltmeister, grins). Nicht nur im Fußball.

 

Nur, in der Geschlechterpolitik finden Männer, Väter, Jungs - und die, die massive Probleme in der Gesellschaft haben - kaum satt. Steile These? Mehr dazu auf den grünen Seiten mit den Brücken.

 

Männer