Auf der Leinwand


Der 28. April 2018 ist für mich ein besonderer Abend gewesen - mit Herzklopfen: Im Rahmen der 1. Kurzfilmnacht 2018 in der Chemnitzer Filmwerstatt war auch DIE TREPPE erstmals auf der Leinwand zu sehen. Wo? Im Clubkino in Chemnitz-Siegmar.

 

Etliche Leute haben mich angesprochen. Beispiel: Eine Zuschauerin erzählte mir an dem Abend, dass Sie ein sonderbares, ganz eigenes Gefühl in meinem Film in sich wiederentdeckt hat: Nämlich die Scheu, die sie als kleines Kind gehabt hat. Denn um den Dachboden daheim zu erreichen, um von dort die Weihnachtskugeln für Mama zu holen, musste sie immer diese alte Treppe hinauf ...

 

 

 

 

 

Premiere von Die Treppe von Jan Oechsner im Clubkino Siegmar

Clubkino Siegmar
Zwickauer Straße 425 
09117 Chemnitz

Telefon: 0371/851971 - täglich ab 16 Uhr
eMail: clubkino@gmx.de

 

 

 

Mehr:

Clubkino



...am 21. Dezember 2019 im Konsulat in Annaberg-Buchholz: #DieTreppederFilm lief mal wieder über die Leinwand, vor einem richtig gutem Publikum beim Kurzfilm-Abend. Ich habe generell für die Kunst des Kurzfilms geworben, dass dies oft sehr viel Arbeit für viele Enthusiasten macht (wie bei der Treppe auch) und viele haben dann auch gespendet für mich (der Hut ging rum). Danke an Henning (mit dem ich auf der Bühne guten Spaß hatte) und natürlich den ganzen Verein Lichtfabrik.

Dieses Hördokument stammt von den Filmnächten auf dem Chemnitzer Theaterplatz. Nachdem mein Film  dort aufgeführt worden ist, habe ich noch Fragen des Moderators auf der Bühne beantwortet.



Die Aufführung von #DieTreppederFilm im wunderschönen #KlosterWaldsassen.  Hier im Kloster haben wir vor so langer Zeit gedreht, und hier schließt sich der Kreis nun wieder...Mein 12-jähriger Sohn hat übrigens die Aufnahmen gemacht (ab sofort ist er head of stairs-PR-department... smile). Nochmal vielen Dank an das Team, welches mir toll geholfen hat. Ganz großartige Leute aus Waldsassen: Monika und Lisa Grötsch, die Familie Hoscheck samt Sohn Simon (der ist schon sooo groß geworden), an Willy Roeb und natürlich Hans Weis, meinem Hauptdarsteller.PS: Sorry wegen kleiner Fehlerchen in diesem Film, aber mein Schnittprogramm war heute unfreundlich.



Ich rede mit Friederike Spindler, Dramaturgin vom Schauspiel Chemnitz. Zuvor wurde #DieTreppederFilm gezeigt. Ich spreche über meinen Traum, über ein tolles Team, eine tolle Nonne, beantworte Fragen der Zuschauer, spreche über einen fast achtstündigen Directors Cut meines Films (augenzwinkernd) - und die #Filmwerkstatt aus Chemnitz. Und ich danke allen, die schon für mein neues Projekt gespendet haben.



DIE TREPPE als Hörspiel. Geht nicht? Geht doch! Es gibt zwei Fassungen. Ich habe dann einer der beiden Hörversionen beim Hörspiel-Wettbewerb „HörNixe  2018“ und „PublikumsNixe 2018“ eingereicht - und den 3. Platz geholt. Zudem wurde die Preisverleihung bei Radio T aus Chemnitz übertragen, an der etliche lokale Hörfunkanstalten angeschlossen gewesen sind.