SCHRÄG GEDACHT!

1. Strophe

Ich sitze in dieser Küche mit dir. Wird es was werden? Wir? Uns wieder mögen, unterhalten und anschauen. Ja!

Alles andere machen wir. Zuallererst aber will ich dich wirklich auf dem Tisch dort haben. Alles von dir. Liegend.


2. Strophe

Ich sitze. In dieser Küche mit dir wird es was. Werden wir uns wieder mögen? Unterhalten und Anschauen, ja?

Alles andere machen wir zuallererst. Aber: Will ich dich wirklich? Auf dem Tisch dort haben, alles von dir liegend…?


3. Strophe

Ich sitze in dieser Küche mit dir wird es was werden wir uns wieder mögen unterhalten und anschauen und alles andere machen wir zuallererst aber will ich dich wirklich auf dem Tisch dort haben alles von dir liegend

 

 



Wär wirklich jeder auch ein anderer
Dann bist du nicht wie ich
Wenn jeder wirklich anders ist
Dann bleib ich nur für mich

Wenn du jedoch ganz anders bist
Nur die anderen wärens nicht
Dann wärst du sicher ganz allein
Es sei denn, ich wöllt dies nicht

Dass wir ein Wir sind, Du und ich
Würd ich - und du? - doch gerne wollen
Es sei denn, die Andern setzen durch
Das wir verschieden sein sollen


Wenn sich Ameise und Käfer streiten

wer denn größer ist

dann ist das Weltall äußerst traurig

Es hat niemanden

dafür

und überhaupt


Ich habe jetzt ein künstliches Knie
Daher ist der Tod keine Option zur Zeit
Ich bin der Egoist

Ich lebe als ein Heckenrecke
in einem kleinen Garten.
Jedes Wöchelchen

Ich habe ein dunkles Wortmuseum
Darin liegen das alte Knie
und der ganze Lärm

Es reicht, nicht zu leben,

wo man nicht ist
Ich bin der Unberühmte
Ich bin aus



ER: Nun, du hast gewonnen. Also nimm den Lorbeer dir. Jedoch, wie weiter nun?

 

SIE: Du irrst, möcht nicht Sieger sein. Mag nur zu gerne dich als Ritter. Du erfragst, was nun noch komme?

 

ER: Gewiss, gewiss... Und dir mein Dank. Jedoch, ich zu siegen nicht immer nur vermag. Darum, ich frag erneut: Wie weiter wohl mit uns?

 

SIE: Ficken?

 

ER: Gern.

 

SIE: Nun komm denn flink. Du hast gewonnen. Also nimm den Lorbeer dir.