DIESES LIED IN UNS

Sei nun zahm.
Sei nun eine Morle.
Meine.
Eine ganze Kleine.
Sei ohne Instinkt
und warm.
Sei nun weich
zum Kissen.
Und auch zu mir.
Denn du musst wissen:
Mir,
deinem Streicheltier
fehlen auch
die Krallen hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

Geh nicht
Bleib noch
Geh nicht

Du bist schön
Nicht aber dieser Flur
Nicht aber der November

Leg den Mantel wieder ab


Du brauchst ihn nicht

Hörst du?
Du brauchst ihn nicht
Du bist daheim

Geh noch nicht
Geh noch nicht


Du bist schön


LIEBE ALS ARSCHLOCH

Diese beschissene Liebe

liebt uns nur die kurze Zeit
bis du dem andern schwörst:

Ich liebe dich.
Dann packt sie ihre Koffer.
Dann liebt die Liebe wieder sich.

Die Liebe ist halt nur die Liebe –

die ein Arschloch ist.
Weil sie wispert:

Bleib doch und umarme mich!
Doch schon übermorgen überfällt
sie Andere

keineswegs versehentlich

Die Liebe ist die Liebe

und einer Mühe nicht viel wert
Denn niemand klagt sie an:

„Ich mühe mich!“
Denn niemand klagt:

„Die Liebe liebt nur sich!“

Diese beschissene Liebe

liebt uns nur die kurze Zeit
bis du dem andern schwörst:

Ich liebe dich.
Dann geht sie ihrer Wege.
Dann liebt die Liebe wieder sich.

LAVENDEL AM KISSEN

Meine einzigen Blicke

an dir
werden zu Händen
im Schaumbad
die fast berühren
weil eine Lavendelseife
in ihnen liegt

Dann kommt die Nacht

In blauer Stille, zahm
erliegen Hände.
Schwere Nüstern fragen
Wo ist der Satin
der als erster
im Bad dich berührte?

Ich vermute:

Jetzt wartest du
nackt auf dem Balkon
Wie eine Skulptur - und weiß

Ich aber höre nichts

Im Bett wittere ich Kissen
und den Lavendel
von vorhin

MEIN HERZ EIN WALD

Und dann

kämmte ich dein Haar

mit schüchternen Fingern
Und Zweifel legten sich zu Boden

Und dann

fegte sie ein Mond hinweg

Und dann

war mein Herz ein Wald mit jungen Bäumen
Und du gabst ihm einen neuen Namen
Und dann

warst du auch die große Sonne

Und dann

kroch die Zeit – nur noch bis zur Küche
Und die Minuten gähnten lange im Bett   
Und dann

blieben die Zeiger stehen

Und dann

gingst du fort
Und ich ging weg
Und dann

lebten wir einzeln

Und dann

warst du tot
Und ich war es nicht
Und dann

war mein Herz ein Wald mit alten Bäumen