Zweite Brücke


Bei frauen wär das nicht passiert: Problem Mannsein


Lust auf einen Seitenwechsel? Gut, hier ist eine neue Brücke. Es geht um Schicksale von Männern und Frauen, die vielen Menschen die Augen geöffnet haben: Was kann passieren bei Falschbeschuldigungen sexueller Belästigung? Was kann passieren, wenn eine Gleichstellungsbeauftragte auch Männern helfen will? Was kann passieren, wenn ein Vater für das Sorgerecht um seine Tochter kämpft - bis zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte musste er gehen, weil ohne Zustimmung der Mutter in Deutschland ein Vater trotz Unterhalt keinerlei Rechte auf Mitbestimmung in der Erziehung gehabt hat.

 

Ich habe die aufwühlenden Geschichten von Horst Arnold, Monika Ebeling oder Horst Zaunegger beispielhaft verlinkt. Und ich habe den mutigen Film The red pill gesehen - der von einer Feministin dreht worden ist. Darin beleuchtet sie die Männerrechts-Szene in den USA.



dER FALL ARNOLD


dER fALL eBELING


dER FALL ZAUNEGGER


Anmerkung: Hinter den Links stehen ausschließlich Wikipedia-Einträge, die oftmals feminismusunkritisch schreiben - so wird es zuminidest oft kolportiert. Ob das so stimmt, kann ich nicht abschließend beurteilen. Aber generell gilt ja: Benutzt auch andere Quellen. Es kann zumindest nicht schaden und erweitert den Horizont.


Schreibt mir - oder besser: Diskutiert mit  anderen

Diese Seiten sind keine Dogmen mit Buchstaben. Sie sind Brücken. Und egal ob ihr rübergeht, drüben bleibt oder wieder umkehrt: Schreibt mir eure Erfahrungen, gebt mir eure Sicht, gebt mir Zustimmung - oder kritische Gegenargumente. Oder noch besser: Lest einfach und diskutiert mit Anderen. Denn genau dies fehlt in der einseitigen Geschlechterpolitik, die viele Leute unkritisch hinnehmen. Vor allem auch wir Männer.