meine worte


 

Ohne Klang die Nacht

 

 

Gedachtes steckt mir tief im Herz,
unter Brücken schwamm er fort, der März.
Der Asphalt
liegt kalt.


Die Nacht ist scheuer Abgesang
und Notausgang
des Abends.


In Laternen hängen Falterwesen,
Kneipen zu und saubere Tresen.
Straßen stehn wie Fotos da.


Und einer,
den ich gar nicht kennen kann,
schaltet später
in der Früh
alle Ampeln wieder an.

 

 

 

 

Eine Tierpark-Kritik

 

 

Ein Salatblattlöwe
Sitzenbleibermöwe
Heut ist Tierparkwahn
mit Futterkran


Und viel Streichelscheiß
Dazu Himbeereis
Hinter Gittern zittern
Stotterotter


Schnippschnappschlangen
Abstandstangen
Heut ist Tierparkwahn
Braunbärbimmelbahn


Interesse an mehr? Das ist kein Problem - mein erster Lyrikband ist nun fertig. Nicht zögern, sondern schmökern... Oder wie es eines Erich Kästner so treffend gesagt hat: "Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es."


E-Book


PAPERBACK


HARDCOVER